Тандем - 2, шлакоблочные станки, бетоносмесители


Производство оборудования и технологии
Рубрики

Exkurs: Deponiegas

Erganzend zu dem bisher behandelten Biogas wird nachfolgend Deponiegas als ein Sonderfall diskutiert. Deponiegase entstehen aus abgelagerten organischen Ab — fallen auf Deponien. Sie mussen in erster Linie als zu entsorgende Emission be — trachtet werden, sind aber unter gewissen Umstanden auch zur Energieerzeugung nutzbar.

Weltweit betrachtet werden die meisten Abfalle nach wie vor mittels einer De — ponierung entsorgt; dies gilt sowohl fur Abfalle mit groBtenteils anorganischen In — haltsstoffen als auch fur Abfallstoffe mit hohen Organikgehalten. Auch werden in vielen Landern auch heute noch neue Deponien angelegt, auf denen organikreiche Siedlungsabfalle abgelagert werden. Dies gilt aber nicht fur viele Staaten der EU; beispielsweise durfen aufgrund gesetzlicher Vorgaben in Deutschland seit einigen Jahren nur noch Stoffe abgelagert werden, die einen organischen Anteil von unter 5 Massen-% aufweisen /16-1/. Eine Ausnahme bilden hierbei Abfalle, die mecha — nisch-biologisch vorbehandelt wurden; diese durfen einen maximalen organischen Anteil von 18 Massen-% aufweisen. Die Bildung von energetisch verwertbarem Deponiegas in Deponien mit reduzierten bzw. stabilisierten Organikfraktionen ist vernachlassigbar. Trotzdem existieren in Staaten mit einem derartigen Ablage- rungsverbot fur organikreiche Stoffe eine groBe Anzahl an Altdeponien, die aus der Zeit stammen, bevor derartige gesetzlichen Regelungen in Kraft traten und in denen deshalb — meist bis in die jungste Vergangenheit — noch organikreiche Sied­lungsabfalle abgelagert wurden (und z. T. noch werden). Auch wenn deshalb in den Staaten mit einem Ablagerungsverbot fur Organikfraktionen in den kommen- den Jahren das in derartigen Deponien erzeugte Gas abnehmen wird, bleibt die Aufgabe, das in den vorhandenen Altdeponien entstehende Deponiegas kontrolliert aufzufangen und zu verwerten bzw. dessen Umwelteinfluss zu minimieren. Typi- scherweise erstreckt sich der Zeitraum der Deponiegasbildung uber 10 bis 50 Jah — re; teilweise werden aber auch deutlich langere Entgasungszeitraume beobachtet /16-21/.

Nachfolgend wird zunachst auf die Entstehung und Zusammensetzung von De­poniegas fur Deponien, auf denen organikreiche Abfalle abgelagert wurden, ein — gegangen. Dies schlieBt den Einfluss der Zusammensetzung der Abfalle, die betei — ligten mikrobiologischen Prozesse und die wesentlichen Rahmenbedingungen fur den Ablauf dieser Prozesse ein. AnschlieBend werden Systeme zur Erfassung, zur Behandlung und zur Nutzung von energetisch verwertbaren Deponiegasen vorge- stellt. Daruber hinaus werden die Moglichkeiten zum Umgang mit Deponiegasen diskutiert.

Оставить комментарий